Knowledge Base

Entdecke die 4 Elemente des Hip Hop!

Hier in der Knowledge Base hat HHWS den Grundstein für den Almanach gelegt… DJing, MCing, Breakdancing, Writing und einiges darüber hinaus kann hier fundiert nachgelesen werden.

 

Die Hip Hop Kultur in 15 Zeilen

HipHop ist eine Kultur bestehend aus den Bereichen Breakdance (B-Boying), Writing (Graffiti), DJ’ing und MC’ing (Rap). In den siebziger Jahren wurden in den Ghettos von New York diese Bereiche größtenteils unabhängig voneinander entwickelt, aber nach kurzer Zeit haben sie zusammengefunden.

Kreativität und Interesse an der Ausführung einer der Bestandteile wurde für viele Kinder und Jugendliche schnell wichtiger als das Leben auf der Strasse bzw. in einer Gang, so wie es zu der Zeit üblich war. In Partys in Parks trafen sich die Jugendlichen um auf friedliche Art und Weise miteinander Spass zu haben.

Viele der Initiatoren dieser Kultur sind immer noch aktiv, wie z.B. der Begründer der Zulu Nation „Afrika Bambaataa“ oder Grandmaster Flash, beides DJ’s der ersten Stunde oder die Mitglieder der Rocksteady Crew, durch welche Breakdance weltweit bekannt wurde. Anfang der 80er schwappte die HipHop Welle nicht nur nach Deutschland über, sondern HipHop wurde auf der ganzen Welt bekannt. Es wurden die HipHop Jams veranstaltet, meistens in Jugendhäusern. Auf diesen Jams trafen sich alle HipHop-Aktivisten und Begeisterten und feierten zusammen und schlossen Freundschaften, von welchen viele heute noch bestehen.

Graffiti Sprüher gestalteten nachmittags legale Wände während Breakdancer zu den Beats der DJ’s tanzten. Am Abend gab es weiterhin Breakdancer am tanzen, oft während Rapper auf der Bühne ihre Songs performten.

Aus dieser Kultur ist mittlerweile nicht nur ein weltweites Netzwerk und ein Millionen schwerer Markt geworden, sondern auch eine Einstellung für viele Menschen, sich durch Kreativität, Engagement, Friedlichkeit und Ehrlichkeit zu präsentieren.