HHWS

Man vs. Machine

Man vs. Machine Battle, Stuttgart – Club Zap, 29.01.2005

Die Whogotskills Streetdance Community hatte am Wochenende des 29./30.01.2005 in Stuttgart ein Funk Style Event organisiert, dass es in sich hatte! Es gab an den zwei Tagen Workshops mit zwei der legendären Electric Boogaloos und zwar mit Sugar Pop und Poppin Pete!! Das war aber noch nicht alles. Am 29.01.05 gab es noch zwei interessante Battles. Das eine war das “Man vs. Machine” Battle, ein One Vs. One Popping/Boogaloo Battle mit den zwei besagten EB’s als Jury und des Weiteren gab es ein B-Boy Battle Norden gegen Süden.

Von den Workshops kann ich leider nichts erzählen, da ich da nicht dabei war, aber die Teilnehmer werden mit Sicherheit die Original Routines gelernt haben.

Die Battles waren im Club Zap in der Stuttgarter Innenstadt. Obwohl es eigentlich zu erwarten war dass echt viele Leute kommen, war es doch nicht so voll im Zap. Warum auch immer, aber wie oft gibt es schon eine auf Funk Styles ausgerichtete Veranstaltung?? In der Schlange an der Kasse merkte man aber, dass so einige Leute einen recht weiten Weg hingelegt haben.

Im Club gab es einen Stand von ArtistikWorld, wo man sich die stylischen Airbrush-Teile kaufen konnte oder aber auch die Freestyle Session Germany DVD. Um ca. 19h begann es dann endlich mit ein wenig zeitlicher Verzögerung, die Funk-Music von DJ Zorock verkürzte die Wartezeit aber angenehm.

Harris (SSR, whogotskills), der Host des Abends, stellte die 16 Boogie Tänzer vor, jeder durfte einmal in den Kreis und seine Skills zeigen.

Nach den ersten zwei Runden des Boogie Battles kam das von vielen heißerwartete North Vs. South B-Boy Battle. Für den Norden haben sich die Jungs von Terror Rythm und Battle Bunch zu Terror Bunch zusammengeschlossen und für den Süden traten u.a. B-Boys von den Stuttguards und den Style Crax an. Jede Seite hatte somit 10 Tänzer. Der Grund für das Battle waren wohl mehrere Streitigkeiten die sich in der Vergangenheit zugetragen haben. Die B-Boys waren dementsprechend voller Energie, welche auch auf das Publikum übertragen wurde. Das Battle wurde aber nach ca. 12-15 Minuten endgültig abgebrochen, nachdem es dreimal unterbrochen wurde!! Der Grund dafür ist ganz einfach: die Aggressivität beim Battle war viel zu hoch und die B-Boys fingen an sich zu berühren und zu beleidigen, manchmal sah es auch so aus als ob jemand gleich zuschlagen würde. Welche Seite damit angefangen hat oder mehr gemacht hat, will ich hier nicht darlegen, schliesslich wäre das nur eine Meinung von vielen, und dieser Bericht soll auch neutral sein. Schade finde ich es einfach nur, dass B-Boys ihren Streit nicht einfach im Kreis austragen können!! Mehr will ich dazu gar nicht sagen, die Sache liegt ja schon ne Weile zurück und wurde mit Sicherheit oft genug diskutiert.

Was ich gut fand ist, dass Shaq, obwohl er mittgebattlet hat, mehrmals schlichtend dazwischen ist und den Streit in den Kreis bringen wollte, genauso auch wie Gökhan, Harris, Aydin, Amigo…Respekt an diese Leute.

Der wichtigste Teil des Abends sollte eh das Boogie Battle sein, denn die Funk Styles werden eh viel zu wenig representet!

Leider habe ich den Rest vom Abend verpasst, gewonnen hat wohl letztendlich ein Boogie Tänzer namens Chris.