HHWS

Let’s Jam Pt.2

Let’s Jam Part 2 in Kirchheim/Teck, Stadthalle, 04.12.2004 mit Style Crax, Stuttguards,…

Nachdem ich von der Kirchheim/Teck Jam erfahren hab, war klar dass ich auf jeden Fall hingehe. Eine Jam ist immer gut und der Flyer sah verlockend aus.

Die Sache mit meinen Jungs von DEKAFU besprochen und mein Homie Niko aka Okin Gram war mit von der Partie.

Wir sind dann gegen 19.30h in Richtung Jam gefahren. Ungefähr eine Stunde später waren wir dort und das Teck Center war leicht zu finden. Praktisch war die Tiefgarage die zu dem Center gehört, so blieb die Parkplatzsuche aus. An der Kasse die 10 Euro hingelegt und schon waren wir drin.

BASKE, der Graffiti-Writer aus Karlsruhe, hatte einen Stand mit diversen Artikeln von dem B-Boy Underground Klamotten Label Wildstyle aus Los Angeles.

Gleich nebenan war Baby mit dem Larry D Merchandising: Mix Tapes, Platten, CD´s usw.
ZAK von den früheren Electric Company 2 aus Wendlingen machte Werbung für seine Mobilfunkshops, er war auch einer der offiziellen Sponsoren der Jam, und es gab noch einen Stand mit Getränken und einen mit Pizza!

Die Location ist cool, groß genug, es war also viel Platz vorhanden und der Boden war auch cool zum Tanzen.

Leider mussten wir feststellen, dass nicht sehr viel los war. Es waren insgesamt 420 zahlende Gäste verteilt über den ganzen Abend da.

Am gleichen Abend waren auch ein Battle in Saarbrücken, das Ruhrpottbattle und die ITF Vorentscheidung in Stuttgart. Das konnte der Grund für die geringe Besucherzahl gewesen sein. Trotzdem wurde die Party gerockt.

Swift Rock, der auch eingeladen wurde, konnte wegen einer Knieverletzung nicht anwesend sein.

Als wir ankamen waren die Jungs von NRA (Nervenreimanstalt) gerade auf der Bühne und zogen ihr Ding durch.

So gegen 21h begann das B-Boy Battle. Es waren immer 4 gegen 4 die gebattlet haben.
Die Jury setzte sich aus Amir von den Battle Rock Maniax, Crazy aus der Schweiz (Crazy Force Crew) und Lamine aus Frankreich von der Vagabonds Crew zusammen. Also eine erfahrene Jury, deren Entscheidungen auf gewissem Knowledge basieren.

Giorgio von den Battle Rock Maniax aka DonGiorgioEazy hostete das ganze Ding, rockte die Halle unterhaltsam und sorgte immer wieder für gute Vibrations.

Genug Crews für das Battle waren da, sicherlich war die Siegerprämie von 1.000 Euro eine gute Motivation.

Die DJ’s Ben (Frankreich), Larry D (HNX) und Rockmaster B (Battle Rock Maniax) machten ihre Sache ziemlich gut und unterstützten die B-Boys mit ihren Platten. DJ Babalou (Angelos- Battle Rock Maniax) konnte nicht auflegen weil er sich am Tag davor den Zeigefinger und Daumen beim Training verstaucht hatte.

Gegen 12.30h waren die Battles leider noch nicht vorbei und da wir gehen mussten, haben wir den Rest leider verpasst. Aber dank Giorgio haben wir die Infos über das Battle Ende natürlich bekommen.

Style Crax besiegten die Stuttguards in einem atemberaubenden und sauberen Battle, wie es das Video später gezeigt hat.

Als Fazit der Veranstaltung stand die Frage im Raum, wo die ganzen Leute waren??? Es war viel zu wenig los!! Solche Veranstaltungen sollten mehr Unterstützung finden!
(DonGiorgioEazy, Sascha)